Antworten auf die Fragen

Anschauen oder nicht anschauen?


Die Neugier eines Kindes kann sehr verständlich sein, aber nicht zuletzt die Überlegungen der Eltern, wenn es darum geht, ihr Kind vor erwachsenen, oft aggressiven, erotischen und reifen Denkweisen zu schützen.

Nicht nur zufrieden

Die meisten ihrer Vorbehalte beziehen sich jedoch nur auf den Inhalt der Programme, obwohl ihre Einschränkung aus anderen Gründen gerechtfertigt sein kann: Die überwiegende Mehrheit der Kinder arbeitet den ganzen Tag sehr früh in der Schule. Lange Stunden des Lernens und der täglichen Arbeit können sie ziemlich anstrengend machen, und sie haben die Aufgabe, Kindern Unterricht zu erteilen, ungebildete Materialien auszufüllen, zu üben und so weiter. All dies würde auch eine Nutzlast für Erwachsene herausfordern. Und danach das Feuer! Leider ist es oft in einem kalten Familienbett, in einem schwermütigen Licht oder in der Dunkelheit und lächelt Papas Zigarette an. sich auf Ereignisse zu konzentrieren oder einfach nur zum Erwachen aufzuwachen, damit du sie nicht in den Schlaf schickst.

Es ist wichtig, einige der Gesetze in Bezug auf Krebs zu klären

Hypnagoge Zustand

Der Wach- und Schlafzustand wird in der Sprache des Berufs als Hypnose bezeichnet.
In diesem Geisteszustand erreichen wir, während wir die Eindrücke der Welt wahrnehmen, die visuellen und auditiven Reize, aber da unser Geist noch nicht vollständig klar ist, werden die Eindrücke der Welt oft durch unsere Wahnvorstellungen verzerrt.
Jeder kann dieses Phänomen auf eigene Faust beobachten, wenn er müde ist zu schlafen, während er langsam, fast unmerklich, aus dem Erwachen erwacht.
Wie viele erstaunliche, noch nie dagewesene, fantastische, manchmal unheimliche, ängstliche Bilder werden uns zugeschoben. Ein wackeliges Baby hingegen wird mit einem verworrenen, schwarzweißen oder wildfarbenen, unvorstellbaren, unzerstörbaren visuellen Reiz bombardiert, der von einer eigentümlichen akustischen Störung wie Rückengeräusch, stumpfer, intermittierender menschlicher Sprache begleitet wird.
Dies steht im Einklang mit unserer alten Gewohnheit, die Lautstärke höher einzustellen, als für gelegentliche Gespräche erforderlich ist, und der taube Großvater scheint dies zu verstehen neidisch Kind, er kann die Abendshow sehen, aber oft sieht er nur Lichtblitze, Verwicklungen, nicht erkennbare Figuren, , die viel mehr Sorgen haben als Erwachsene im Allgemeinen, nur weil für sie die Welt unverständlicher und unerklärlicher ist als wir.
Die oben beschriebene Lebensgeschichte kann selbst eine Quelle von Angst sein, aber auch die bereits schlafenden Ängste und Ängste bei Kindern wecken.
Dann die Nachtkrankheit, das Erwachen, die schlechten Träume, die morgendlichen Kopfschmerzen, das verrückte Spritzen und die Verrückten, lassen sie nachts mit dem Baby schlafen.

Traum und Währung an der Grenze

Solche Geschichten ähneln Halluzinationen, bei denen es sich lediglich um imaginäre Bilder oder Stimmungen handelt, die phantasiert und dennoch lebendig werden.
Manchmal mischen wir selbst manchmal die Träume, die wir in unseren Köpfen haben, die nachdenklichen Ereignisse, die wir haben, mit den Ereignissen und Ereignissen, die in der realen Welt geschehen. Wie oft sagen wir: Ich weiß es jetzt nicht, habe ich geträumt oder habe ich wirklich abends X. Y. angerufen?
Kinder leben ebenfalls ihre Ängste: Nach einer Weile können wir ihr ängstliches Leben nicht mehr von den realen, realen Gefahren und den realen unterscheiden.
Sie lösen Ängste aus, die sie nicht kontrollieren können, deren Ursachen nicht erkennbar sind, und daher fehlt eine beruhigende Erklärung.