Empfehlungen

Wenn das Kind rumhängt


Eltern gehen oft zum Arzt und klagen, dass das Kind machtlos ist, wenig isst oder nur das, was der Zahnarzt auf Ungarisch sagt.

Sind Sie sicher, dass es ungültig ist?

Ein oder beide Elternteile der meisten schlecht erzogenen Kinder waren in der Kindheit kinderlos. Es ist nicht leicht, mit Vergänglichkeit zu helfen. Es ist nicht möglich, die meisten akuten Kinderkrankheiten, die in wenigen Tagen oder Wochen zu therapeutischen Ergebnissen führen können, zu "heilen".

Wenn Ihr Kind bloggt


Ein impotentes Kind kann nicht für einen eine gute Stelle heraufbeschwören. Die Lösung dieses Problems erfordert langfristige, große Geduld und Ausdauer sowohl der Eltern als auch des Arztes. Natürlich ist es selbstverständlich, dass kranke Kinder arbeitsunfähig sind, aber zum Zeitpunkt des Absetzens verlieren sie ihre Verluste und verlieren dann die Krankheit.
Es ist auch so, dass gezielte Untersuchungen der Ursachen des Ungleichgewichts nur dies offenbaren chronische psychische Erkrankungen sind die Folge von Inkontinenz.
Natürlich kommt es häufig vor, dass das Kind gut isst und sich gut entwickelt, aber die konsumierte Menge entspricht nicht den Erwartungen der Eltern.

Wo sollen wir den Fehler machen?

Denken Sie daran, dass die Magenkapazität Ihres Kindes begrenzt ist. Lassen Sie ihn nicht alles essen, was wir auf seine Handfläche legen. (Dies ist eine der ursprünglichen Ursachen für weniger Fettleibigkeit. Sie nehmen mehr Kalorien auf, als Ihr Körper benötigt, als Sie möchten.) Essen Sie nicht mehr, als für einen Bissen gut ist. Es ist eine schlechte Praxis, ein kleines Kind spielerisch zum Essen zu ermutigen: "Mit einer Kanone liebt sie ihre Mutter, mit einer Kanone liebt sie ihren Vater." In diesem sehr jungen Alter stellen wir das Risiko der Entwicklung von Fettleibigkeit fest. Ebenso kann es nicht effektiv sein, die Aufmerksamkeit eines Kindes vom Essen abzulenken, indem es mit einem Märchen spielt oder Spiele spielt. Sie bekommen also nicht das richtige Feedback, brechen Sie das Essen nicht ab, wenn Sie dort waren. Ganz zu schweigen davon, dass wir das Essen verlieren. Und es ist besonders schlimm, wenn ein Kind vor dem Vater sitzt, die Geschichte anschaut und zwischendurch füttert.
Der große Teil der Kinder ist das Langeweile, Zwang hat Resonanz gefunden, und wiederholte Unannehmlichkeiten können zu Arbeitsunfähigkeit führen. Es kann lange dauern, bis die Eltern die Geduld verlieren und sich an einen Fachmann wenden, der nicht isst. Wenn ein Fehler jedoch ein Verhalten ist - in diesem Fall ein Fehler -, ist es nicht einfach, ihm zu helfen.

Irrelevanz: Die Gründe reichen manchmal bis in die Kindheit zurück

Während das Baby stillt, entscheidet es über die Menge der Muttermilch, wenn es genug Muttermilch hat. Wenn Sie mehr Diäten bekommen, möchten die meisten Eltern eine "Portion" von jeder Mahlzeit haben.
Wir selbst essen jedoch nicht immer die gleiche Menge. Wir machen auch das Beste aus Fehlern, wenn wir das Essen erzwingen. Wir haben uns alle so wohl gefühlt, dass wir keine Mauer hineingesteckt haben. Wenn wir zu diesem Zeitpunkt nach mehr Essen gedrängt würden, würden wir wahrscheinlich laut protestieren.
Eine weitere, ebenfalls kritische Phase des Lebens, in der es sehr einfach ist, einen Fehler zu machen in der kindheit, die ъn. dackorszak. In diesem Fall versucht er, auch den Wortschatz des Kindes wiederzugeben. Es ist ein uraltes Merkmal, dass sich Ihre Geschmacksknospen von Tag zu Tag ändern, was Sie heute lieben, Sie werden morgen nicht essen oder tagelang nur eine Art von Nahrung annehmen. Die konsumierte Menge kann manchmal größer, manchmal unbedeutend sein.

Es ist wichtig, dass das Kind nicht merkt, dass sich die Welt um sein Essen dreht!

Seien Sie nicht depressiv, wenn das Kind keinen Hunger hat, wenn wir denken "es ist Zeit" und nicht begeistert z. Das erste Gut, das wir gekauft haben und das wir wollten, weil wir es komplett füttern wollen. Wenn Ihr Kind gesund ist, machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie nur wenig essen, wird Ihre Ernährung möglicherweise Ihren Bedürfnissen nicht gerecht. Stellen wir sicher, dass Sie nicht darüber hinwegkommen, wie wichtig es für uns ist.
Oft versuchen wir, das Problem zu lösen, indem wir unsere Lieblingsspeisen finden. Es braucht jedoch nur Zeit, um die "Unvermeidlichkeit" zu überwinden, und manchmal stellen wir fest, dass das Essen, das wir bisher geliebt haben, immer enger wird.

Nur wer die Möglichkeit hat zu wählen, kann sich bewerben

Die meisten ohnmächtigen, verwöhnten Kinder haben eine fürsorgliche, vielleicht übermäßig besorgte Mutter, die befürchtet, dass sich ihr Kind nicht gut entwickelt, Gewicht verliert und so weiter.

Loben oder bestrafen Sie das Wechselgeld nicht!

Wenn Impotenz, Gotteslästerung ein Ausdruck von Langeweile ist, ändern wir die Art und Weise, wie das Kind lebt. Richtige Sportarten, Spiele und Bewegung können eine Belohnung bringen, und es kann auch hilfreich sein, wenn gute Kinder aus der ganzen Welt kommen.
Beziehen Sie das schwangere Kind in den Kauf ein, helfen Sie ihm bei der Auswahl des Essens und lassen Sie es bei der Zubereitung helfen. Wir geben Ihnen auch die Wahl zwischen bestimmten Grenzen. Wenn Sie etwas nicht besonders mögen, akzeptieren Sie es und ersetzen Sie es durch andere Lebensmittel in der Ernährung. Wir können die Bedingungen des Essens nicht ignorieren.
Die versiegelte Tischdecke, das Essen, das an der Seite der Schüssel abläuft, rät vom Essen ab. die schöner TischDie raffinierte, köstliche Anordnung der Speisen ist die Wirkung des Gerichts.
Essbare "Verkleidungselemente", z.B. gelber Rapsring, Gurke, Zitronenring, verschiedene Früchte, saure Sahne, grüne Petersilie, Paprika, Eierring, geriebener Käse usw. Sie machen das Essen nicht nur attraktiver und begehrenswerter, sondern steigern auch den Genusswert. Nutzen Sie den Effekt der Farbe in der Neigung und möglicherweise die aufeinander folgenden Finger der gleichen Farbe.
Eine entspannte, entspannte Atmosphäre kann viel helfen, und es ist besonders wichtig, dass Sie Ihre ganze Familie öfter zusammenbringen.
Ernährungskompetenz muss auch erlernt werden. Lernen ist niemals einfach. In der Kindheit muss man lernen, wie man die richtigen Entscheidungen trifft, denn es ist kein Instinkt für eine Person. Die Nahrungspräferenz entwickelt sich in der Kindheit;