Antworten auf die Fragen

Letzte Schmerzen, erste SchluckeDie letzte Episode und das erste Stillen


Kann das Stillen die Geburt beschleunigen? Tut mir nicht leid. Die ersten Stillversuche des Neugeborenen tragen dazu bei, die letzte Phase der Geburt reibungslos zu gestalten. Die ersten Tropfen Muttermilch sind nicht zu vernachlässigen.

Erstes Stillen mit Blutungen

Unmittelbar nach ihrer Weltgeburt ist ein gesundes Neugeborenes wach und beginnt, nach der Brust ihrer Mutter zu suchen. Wenn Sie sich in den Armen Ihrer Mutter befinden und sich in der Nähe der Milchquelle befinden, werden Sie saugen, dessen Stimulation für das Stillen und die Empfängnisverhütung gleichermaßen wichtig ist. Sein Reflex ist auch das zweitstärkste Geburtsrecht der Welt. Wenn du kannst, lädst du dich tatsächlich zu deiner Brustwarze ein. Die Geburt mit dem Weltcomic deines Babys ist noch nicht vorbei. Im letzten Akt muss die Plazenta innerhalb von 15-45 Minuten nach der Geburt entfernt werden. Die Gebärmutter produziert weiterhin kleinere Konzentrationen für die Entfernung des Spalts aus dem Magen und dann seiner Verlängerung. Es hat ein viel geringeres Gewicht und einen anpassungsfähigen Körper wie ein Kind, so dass die Kontraktionen und das Steißbein viel kleiner sind. Die Geschwindigkeit, mit der ein Kuchen geboren wird, hängt davon ab, wie schnell er entfernt wird und natürlich von der Kohäsivität, die beim Oxytocin-Hormon weiterhin auftritt. Frühes Stillen führt dem Blut mehr Oxytocin zu, was zu einer Stauung führt. Das Abrutschen der Schnur um 5 bis 10 cm deutet darauf hin, dass die Plazenta immer noch verloren ist. Normalerweise verliert ein kleiner, zusammenhängender Teil des Epithels und der Schleimhaut des Kissens einen einzigen größeren Druck, der reichlich Blut enthält: Die Mutter kann bis zu einem Liter Blut verlieren, und dies ist völlig normal. Da der Wurf im Wesentlichen leer ist, sind die Muttermale voll, wodurch die Größe des Babys effektiv vergrößert wird, um das Baby aufzunehmen. Durch die Kontraktion der Myometriumspiralmuskelfasern werden auch die Haarfollikel geschlossen, wodurch sich die Blutung verlangsamt. Deshalb wirkt frühes Stillen letztendlich blutdrucksenkend.

Anstatt zu nähen

Wir sind uns bewusst, dass es nie kostbare, kostbare Minuten gibt, in denen ein neues Familienmitglied zu atmen beginnt, zuerst zu zirkulieren beginnt und dann in der Neuen Welt nach Nahrung sucht. ezelхtt Hъsz йvvel die szьlх nх kцrьl sьrgцlхdхk elsх war eine Sache, die die getränkten wenig mehr jцvevйnyt.Ma tцbb babбt so schnell wie möglich lemossбk, bugyolбlnak egyszerыen weich kendхbe zu йrtйkes magzatmбza hбborнtatlanul beszнvуdhasson bхrйbe, йs zu minйl йlvezhesse szьlei intimer kцzelsйgйt früher. Es werden nur die nötigsten Prüfungen durchgeführt, um das Ganze glücklich zu machen: Die Kleine ist vollkommen gesund. Hautkontakt und Stillen sind wichtige Momente der Mutter-Kind-Bindung. Es gibt jedoch kein Ende der Handlung.

Zerebralparese, Spaltung

Nach der Entbindung sind die Lungenmuskeln meistens leicht entspannt, die Knochen sind entspannt und die Blutung wird nicht wieder behoben, da die gebildeten Blutgefäße in den Haarfollikeln zirkulieren. Das koagulierte vйr vйdelmйben elkezdхdik die szцveti regenerбlуdбs die mйhnyбlkahбrtyбn erzeugt szцvethiбny hasonlуan sebgyуgyulбshoz beginnt eltыnni.Rйgen erlebt szьlйsznхk nicht tъl kalt, nass, hыsнtх kendхt, platziert tцrцlkцzхt frisch szьlt nх hasбra, wodurch die Bauchdecke stimulierenden йs mйhizomzat цsszehъzуdбsбt. Entspannung des Bauches, Entspannung des Bauches kann helfen, obwohl die Meinungen unterschiedlich sind. Wahrscheinlich haben diejenigen mit schwächeren elastischen Gelenken, die eine schwächere Konstitution haben, wenig Hilfe bei der Wiederherstellung eines engen Magens. Viele sind überrascht, dass sie nach der Geburt einen etwas kleineren Magen haben als zu Lebzeiten. Unmittelbar nach der Geburt wiegt die Gebärmutter noch fast ein Kilo, bricht jedoch sofort zusammen. Die während der Geburt durchgeführte Baucharbeit kann - wenn sie nicht in der Schwangerschaft war - zu Gold führen. Besonders wenn die Mutter in einer klassischen Rückenlage geboren ist. In der Zeit nach der Geburt kann das Reisen mit dem Baby auch in ähnlicher Weise zu Beschwerden und anhaltenden Schmerzen führen.

Bedeutung eines Milchtropfens

In der 16. Schwangerschaftswoche scheidet die Brustdrüse eine Flüssigkeit aus, die der des Kolostrums ähnlich ist. Das Vorhandensein von zwei Hormonen bei der Bildung von Muttermilch ist definitiv bestimmend. Prolactin stimuliert die Funktion der Brustdrüsen und macht es zu einem Milchproduzenten. Das andere Hormon, Oxytocin, reißt die Muskelzellen in den Milchdrüsenausgängen zusammen und drückt die produzierte Milch zur Stimulation in die Brustwarze. Nach der Geburt kann dies zu einer Verringerung der aufgenommenen Milchmenge führen, die jedoch nur in den Mund des Babys gelangen kann. Die mechanische Stimulation der Laktation wirkt sofort, sie wird durch Oxytocin ins Blut abgegeben und durch die Glättung der glatten Muskulatur des Milchkanals unterdrückt. Die kraftvolle Berührung des Mundes des Babys erhöht die Prolaktinproduktion und die Oxytocinkonzentration, die für die Aufrechterhaltung der Milchaufhellung erforderlich ist. Der vordere Teil der Flüssigkeit ist eine spezielle Flüssigkeit; Es enthält Wachstumsfaktoren, Antioxidantien und viele andere essentielle Substanzen. Während des ersten Säuglings eines Neugeborenen können nur etwa 5 bis 6 ml Kolostrum von der Brust in die Magenzellen so vieler Männer ausgeschieden werden. Am ersten Tag können Sie bis zu 100 ml Muttermilch verwenden. Die Rolle von scheinbar geringen Milchmengen ist nicht zu unterschätzen: Aufgrund seiner Zusammensetzung ist das Baby am Schutz des mütterlichen Immunsystems beteiligt. Es schützt den Darm des Babys von innen und schützt ihn vor Mumps. Bilirubin aus postpartalem fötalem Blut kann eine Vergilbung verursachen. Bilirubin geht schließlich in den Darm und kann an Unfruchtbarkeit überleben. Häufiges Mobbing verhindert, dass sie ins Blut zurückkehren. Das erste Saugen beugt dem Vergilben vor, indem es die sexuelle Aktivität anregt. Frühes und häufiges Entleeren der Brust - idealerweise Stillen - kann das Einsetzen einer schmerzhaften Laktation verringern oder verhindern.

Alles wird erledigt

Das Neugeborene schläft nach dem anfänglichen Wachzustand allmählich ein. Sie ist in der Lage, bis zu 20 Urnen zu schlafen, und es wird immer weiter verbreitet, ihre nächste Stillzeit wird sie Muttermilch verlangen. So viel, dass Sie in 2-3 Stunden bis zu 5 bis 10 Mal saugen können, und dann müssen Sie wieder schlafen. Stillende Babys am ersten Tag können am folgenden Tag viel mehr trinken. Muttermilch ist eine großartige, schnell verdauliche Diät, direkt unter Ihrem Kopf, sodass Ihr Baby manchmal wieder 1 bis 2 Unzen essen muss. Langsam entwickelt sich der Stillrhythmus: Morgens erwarten sich mehr als weniger Wochen - die erste Milch - und im Laufe des Tages nimmt die Milchmenge ab und der Anteil der sogenannten Magermilch in der Brust zu. Infolgedessen wird am Abend weniger Milch gesaugt, die jedoch viel laktierter, nahrhafter und nachts besser ist. Unter der Annahme, dass das Baby nur das andere bekommen kann, fließt es besser aus der Brust, wenn die erste Milch noch dickere, laktosearme Milch geklärt hat. Andernfalls kann übermäßiges Stillen zu Blähungen und Ruhephasen führen. Durch kontinuierliches und häufiges Stillen wird die Milchproduktion bis zum Absetzen weiter stimuliert.
- 10 Lebensmittel für Staus in der Küche
- Pflaumen: eine magische Waffe gegen das Knacken
- Goldschmied: Was erwarten Sie von einem Arzt?
- Woran erkennt man den Goldgräber?