Hauptteil

Sie werden nicht unter der Tasse Spinellanästhesie betäubt


Die Spinellanästhesie ist ein Verfahren, das hauptsächlich für chirurgische, Verband-, mehrzellige und urologische Eingriffe verwendet wird.

Spinell wird anästhesiert

Die nicht identifizierte Lösung ist azn. In eine Wirbelsäule injiziert wird die Liquor cerebrospinalis. Vor dem Filtern die Haut mit Desinfektionsmitteln in der Lendenwirbelsäule waschen. Die Implementierung der Filterung scheint der Patient zu sein Körperhaltung unddie Rückseite des Rückens. Es werden keine Katheter eingeführt. Das Medikament wird in einer Einzeldosis durch einen kleinen Körper abgegeben. Dann wird das Anästhetikum innerhalb von Minuten wirksam und es blockiert nicht nur die Abtastung, sondern auch die Bewegungsfunktion für den gesamten Zeitraum der Anästhesie, die in der Regel 2-2,5 Stunden beträgt. Das ist ъn. Durch die Regionalanästhesie werden Schmerzen in diesem Körperteil vollständig beseitigt: Sie steigt von der Taille bis zum unteren Körperteil ab. Da die Mutter im Gegensatz zur Anästhesiemethode bis zum Ende der Operation wach ist, hat sie einen positiven Einfluss auf die Empfängnisverhütung. Es gibt Krankenhäuser, die den Abt in die Leichenhalle lassen, damit der Status der Einheit möglich ist. Die häufigste Ursache für einen niedrigeren oder höheren Blutdruck ist ein weiterer Liter intravenöser Infusion vor der Operation. Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass Sie eine schnelle, vollständige und schmerzfreie Behandlung erhalten, nur ein Medikament benötigen und keine Gefahr besteht, der Operation zu folgen. Der Nachteil besteht jedoch darin, dass insbesondere nach einem Kaiserschnitt die Geburt einer neugeborenen Mutter durch die Notwendigkeit einer stärkeren Erholung nach der Operation erheblich behindert wird. Weitere Artikel:
  • Was sollen wir nach dem Kaiserschnitt zählen?
  • Schröpfen aus der Sicht des Babys
  • Wann ist ein Kaiserschnitt notwendig?