Nützliche Informationen

Der Bedarf des Babys an Vitamin C


Der Körper Ihres kleinen Babys benötigt außerdem Vitamin C für eine ordnungsgemäße und gesunde Entwicklung. Aber wie und aus welcher Quelle?

Wenn zusätzliches Gießen erforderlich ist, kann es in Form von Tropfen hinzugefügt werden, die in Flüssigkeiten eingetaucht sind

Babys können die Menge an Vitamin erhalten, die sie in der Muttermilch benötigen, aber später, während der Nahrungsperiode, immer mehr Obst und Gemüse, Auch Knochen und Knorpel spielen eine entscheidende Rolle für die Gesundheit von Zähnen und Gebiss. Bei der Wundheilung ist jedoch die Präsenz im Körper wichtig - die meisten Menschen kennen Vitamin C. Wasserlösliche und viel erwähnte Vitamine sind nicht nur für Erwachsene wichtig, sondern auch für sehr kleine Kinder.

Wie viel Vitamin C braucht ein Baby?

Mit zunehmendem Alter muss sich die Menge an Vitamin C im Körper ändern. Während die empfohlene tägliche Zufuhr von Vitamin C für Erwachsene 80 mg beträgt, muss ein Kind dies natürlich viel weniger zählen. Über das Alter hinaus hängt es vom Körpergewicht, dem Lebensstil und dem Vitamin C-Bedarf ab.Sie ist jünger als Young Baby braucht Vitamin C 35-40 mgmgg Zwischen 7 und 12 Monaten das ist der Betrag 40-50 mgwächst. Natürlich braucht das Baby auch Vitamin C, so dass selbst ein 3 Monate altes Baby 12-13 mg Vitamin C benötigt und die doppelte Menge nach 10 Monaten.

Woher bekommst du den Betrag, den du brauchst?

Auch hier spielt das Stillen eine wichtige Rolle, denn ein kleines Baby bekommt die richtigen Vitamine in die Muttermilch - aber dazu muss die Mutter auf eine Vielzahl von Nährstoffen, Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln achten.
Es ist auch wichtig, dass die Mutter während des Stillens die erforderliche Menge (und mehr) an Vitamin C zu sich nimmt, da Vitamin C in die Muttermilch übergeht, was sich negativ auf den Körper des Kindes auswirken kann. Vitamin C für die Kleinsten, wenn sie es brauchen, wird in Form von Tropfen (zum Beispiel mit Tee gemischt) verabreicht. (Weil es Ascorbinsäuretropfen gibt, die dem Baby leicht verabreicht werden können. Es lohnt sich, Ihren Kinderarzt nach einem genauen Dosierungsschema zu fragen. In der Regel wird empfohlen, zweimal täglich Vitamin C einzunehmen.) So gibt es jetzt eine Möglichkeit, Ihren Kleinen täglich mit Vitamin C zu helfen, nicht nur mit Muttermilch oder Milchnahrung, sondern auch mit anderen Nahrungsmitteln, die dem Baby verabreicht werden können. Selbstverständlich sollten Sie dem Baby keine Nahrung aufzwingen, auch wenn diese sehr gesund ist. Lassen Sie es sich mit den neuen anfreunden. Um die Ernährung Ihres Babys planen zu können, Sie enthalten Vitamin C. Die wichtigste und reichhaltigste Vitamin C-Quelle ist die Hagebuttenbeere, aus der Sie eine kleine Hagebutte (durchnässte Erkältung) machen können, die Sie schlürfen können. Es ist wichtig zu wissen, dass 200 mg Vitamin C 100 Gramm Hagebutten enthalten. Im Alter von sieben Monaten können Sie Ihren Baby-Brokkoli bekommen, der eine wichtige Quelle für Vitamin C ist, 85 mg Vitamin C pro 100 Gramm Grün. In dieser Zeit können die Zitrusblätter auch nach gründlicher Reinigung zwischen die Babynahrung gegeben werden. Zitrone, auch gleichbedeutend mit Vitamin C und Orange bei Kindern, enthält etwas mehr als 50 mg Vitamin C pro 100 Gramm.Weitere Artikel zu Vitaminen: