Antworten auf die Fragen

Symptome einer Vitamin-D-Überdosierung


Ein erheblicher Teil der Ungarn, die schätzungsweise 95 Prozent am Ende haben, leidet an Vitamin D-Mangel. Vitamin D sollte im Herbst-Winter konsumiert werden, aber achten Sie immer auf Ihre Einnahme, da es überdosiert sein kann, wenn es nicht einfach ist.

Symptome einer Vitamin-D-Überdosierung

Eine Überdosierung von Vitamin D ist aufgrund der Abwehrkräfte in unserem Körper äußerst selten. Solche Abwehrkräfte wirken in der Haut, in der Leber und in den Nieren.

Symptome einer Vitamin-D-Überdosierung

Nicht die Überdosis von Vitamin D selbst schädlich für den Körper, aber auch viel Vitamin D erhöht die Kalziumaufnahme. Hohe Konzentrationen von Calcium verursacht kьlцnbцzх tьnetet: szйkrekedйst, hбnyingert, hбnyбst abdominal fбjdalmakat, hasmenйst, izomgyengesйget, fejfбjбst, fбradtsбg, бltalбnos gyengesйget, fogyбst erhöhte szomjъsбgйrzйst erhöhte vizeletьrнtйs, zerebrale sъlyosabb rendellenessйgeket Fällen pйldбul zavartsбgot, hallucinбciуkat йs kуmбt.A tьnetek jelentkezйsekor Vitamin D sollte abgesetzt und der Rat eines Arztes eingeholt werden. Kalzium-Mangelernährung und richtige Flüssigkeitsaufnahme können helfen.

Empfohlene Einnahme zur Vorbeugung von Vitamin-D-Mangel

- Mindestens 1500-2000 tägliche Schwangerschaften, bis zu 4000 IE täglich D3
- für Säuglinge (0-1 Jahre) 400-1000 IE
- 1 bis 18 Jahre 500-1000 IE
- 1500-2000 IE für ErwachseneIn Verbindung stehende Artikel über Vitamin D: